Impfungen

HPV Impfung

Gebärmutterhalskrebs wird zu einem hohen Prozentsatz durch verschiedene Typen von sogenannten humanen Papillomaviren (HPV) verursacht.

Die HPViren sind weit verbreitet und werden durch Geschlechtsverkehr übertragen. Bei den meisten Frauen verläuft die Infektion unbemerkt und heilt wieder aus. Bei wenigen verbleibt eine dauerhafte Infektion.

Die ständige Impfkommission am Robert Koch Institut (STIKO) empfiehlt diese Impfung gegen HPViren allen Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren. Auch ältere Frauen können von der Impfung profitieren.

 

Die Kosten werden von allen Kassen im Alter zwischen 12 und 17  Jahren getragen.

 

Auch der Berufsverband der Frauenärzte und die deutsche Krebsgesellschaft empfehlen die Impfung.


Vor allem bei Kinderwunsch ist es wichtig den bestehenden Impfschutz zu prüfen und gegebenenfalls vor einer geplanten Schwangerschaft Impfungen nachzuholen.

 

Bringen Sie zur nächsten Vorsorge einfach Ihren Impfpass mit!


Rötelnimpfung

Röteln ist eine Infektionskrankheit, die oft im Kindesalter auftritt und durch Viren übertragen wird. Bei Kindern verläuft die Krankheit meist ohne Komplikationen. Wenn jedoch eine schwangere Frau an Röteln erkrankt, können körperliche Fehlbildungen und schwere geistige Schäden bei ihrem ungeborenen Kind die Folge sein.

Deshalb bieten wir eine Überprüfung Ihres Impfstatus an. Bei fehlender Immunität holen wir die Rötelnimpfung nach.

Dr. med. Julia El Barbari

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

General-von-Nagel-Str 15

85356 Freising

 

Telefon 08161 12020

Telefax 08161 12050

 

 

Öffnungszeiten

 

Montag, Dienstag, Donnerstag

  7:30 - 13:00 Uhr

14:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch

  7:30 - 15:00 Uhr

Freitag

  7:30 - 14:00 Uhr

 

Sprechzeiten sind davon teilweise abweichend 

 

Bitte beachten Sie auch den

Notdienstplan.